22.000km - ein Roadtrip durch Australien - Teil 1 | sunnyside2go
K1024_CIMG5691
Australien, Australien Roadtrip, Reise 5

22.000km – ein Roadtrip durch Australien – Teil 1


22.000 Kilometer: das ist die Strecke, die ich bei einem Roadtrip durch Australien mit einem Freund im Jahr 2011 zurückgelegt habe. Mit diesem Artikel starte ich die Serie 22.000km – ein Roadtrip durch Australien. In 4 Posts werde ich dir die aus meiner Sicht perfekte Roadtrip-Route durch Australien vorstellen.

Da ich die Ostküste bereits mit dem Greyhound-Bus erkundet habe, starteten wir unseren Trip in Sydney. Geschlafen haben wir die meiste Zeit in unserem Auto: Entweder auf kostenfreien Campingplätzen, Parkplätzen oder irgendwo dort, wo gerade Platz war. Dabei solltest dich nur nicht vom Ranger erwischen lassen 😉

Sydney – Blue Mountains & Three Sisters

Von Sydney aus ging es zuerst ein kleines Stück ins Landesinnere Richtung Katoomba – hier liegen die Blue Mountains. Die Blue Monutains haben ihren Namen den aufsteigenden Eukalyptusbaumdämpfen zu verdanken, die einen leicht blauen Nebel über die Berge legen.

Das Highlight der Blue Mountains ist die Felsformation der Three Sisters. Diese kannst du prima von einer Aussichtsplattform anschauen und bestaunen. Drum herum liegen noch ein paar schöne Wanderwege sowie eine Seilbahn.

Blue Mountains – Canberra

Von den Blue Mountains ging es dann weiter nach Canberra. Eigentlich haben wir diese Stadt nur mitgenommen, um wenigstens einmal in der Hauptstadt gewesen zu sein. Es ist nicht zu übersehen, dass Canberra eine künstlich angelegte Stadt ist.

Die einzigen Highlights sind hier eigentlich das Parlament und das War Memorial. Solltest du also nach Canberra fahren wollen, plane nur einen Tag ein – das reicht aus meiner Sicht locker.

Canberra – Batemans Bay – Sorrento

Von Canberra ging es dann zurück Richtung Küste nach Batemans Bay (nein, leider heißt es nicht Batmans Bay). Viel zu sehen gab es auf der Strecke nicht. Aber an der Küste hatten wir endlich wieder die Möglichkeit am Strand zu duschen.

Weiter ging es also Richtung Süden über den Princes Highway bis nach Sorrento. Da ich vor einiger Zeit bereits in Sorrento war, wusste ich, dass es sich definitiv lohnt noch einmal hinzufahren. Die Highlights hier sind die London Bridge und das Fort Nepean.

Um zum Fort Nepean zu gelangen, solltest du bis Portsea fahren und dein Auto dort abstellen – dann geht es nur noch zu Fuß weiter durch den National Park bis zum Ende der Halbinsel. Wenn du dort angekommen bist, wirst du eine hammergeile Aussicht genießen können. Auf der einen Seite liegt die ruhige Bucht, die auf den „wilden“ Ozean trifft – wirklich sehr lohnenswert!

Sorrento – Melbourne

Weiter ging es dann Richtung Melbourne in meine australische „Heimatstadt“. Ich habe bereits 3 Monate vor unserem Roadtrip hier verbracht und zähle sie zu meiner absoluten Lieblingsstadt. Du solltest hier definitiv ein paar Tage -oder Wochen…- mehr einplanen, um die Atmosphäre dieser wunderbaren Stadt kennen zu lernen.

Fahr eine Runde mit der kostenlosen City Circle Tram, die einmal ums CBD führt, lauf durch die versteckten Straßen mit schönen Cafes, setz dich zum Entspannen in den Royal Botanic Garden, fahr nach St. Kilda zum Strand, besichtige unbedingt das Eureka Skydeck 88, suche und finde wunderbare Street Art und lass dich von guter Laune anstecken.

Melbourne ist einfach nur genial. Wenn du mehr erfahren möchtest, dann schau mal hier.

Melbourne – Warrnambool via Great Ocean Road

Von Melbourne ging es weiter Richtung Torquay, wo die Great Ocean Road -eine der bekanntesten australischen Küstenstraßen- anfängt. 243km führt die Straße am Meer entlang und hat einiges zu bieten!

Das wohl bekannteste Wahrzeichen dieser Strecke sind die 12 Apostel. Auf der gesamten Strecke findet man überall Hinweisschilder zu verschiedenen „Lookouts“. Einfach mal anhalten – sehr empfehlenswert sind die Lookouts Loch and Gorge, London Bridge & Gibson Steps. Die Strecke eignet sich auch prima, um Koalas zu sehen.

Warrnambool – Adelaide

Auf dem Weg von Warrnambool nach Adelaide liegt Mount Gambier. Hier befindet sich der Blue Lake – ein See, der je nach Jahreszeit seine Farbe verändert. Im Winter ist der See ganz „normal“ – im Sommer bekommt der See aber eine extrem dunkelblaue Färbung.

Auf dem Weg nach Adelaide haben wir immer versucht so nah wie möglich an der Küste zu bleiben. Dieser Weg führte uns also auch nach Kingston SE zu Larry the Lobster. Larry gehört mit zu den im ganzen Land verteilten Australia’s big things.

Adelaide selbst hat mich überhaupt nicht gereizt und aus meiner Sicht muss man sicher hier nicht allzu lange aufhalten. Wobei das natürlich Geschmackssache ist und du es vielleicht ganz anders sehen wirst? Oder du warst bereits dort und hast noch Tipps für Adelaide? Vielleicht hast du auch noch weitere Tipps für einen Roadtrip durch Australien? Dann schreib es doch gern in die Kommentare!

Hier findest du alle weiteren Teile der Serie:

22.000km – ein Roadtrip durch Australien – Teil 2

22.000km – ein Roadtrip durch Australien – Teil 3

22.000km – ein Roadtrip durch Australien – Teil 4

Du willst immer auf dem neuesten Stand bleiben? Dann folge mir auf Facebook, Instagram und Twitter!

You Might Also Like

5 Comments

  • Travel-Cycle says: 2. Dezember 2015 at 4:26 pm

    Hallo
    Toller Bericht mit noch tolleren Fotos. Wir freuen uns schon auf den nächsten Teil
    Gruß Michael

    Reply
    • Luisa says: 2. Dezember 2015 at 4:37 pm

      Hi Michael,
      vielen Dank für das Feedback! Freut mich, dass es euch gefällt.
      Liebe Grüße, Luisa

      Reply
  • Anna says: 10. Januar 2016 at 5:51 pm

    Hallo Luisa!

    Ein toller Bericht über Australien und noch schönere Fotos! Da kommen direkt wieder Erinnerungen hoch an meinen eigenen Roadtrip. Werde mir auch noch die beiden anderen Teile durchlesen, bin schon gespannt, wie es weitergeht. 🙂

    Herzlich,
    Anna

    Reply
    • Luisa says: 10. Januar 2016 at 7:47 pm

      Hi Anna,
      sehr cool, freut mich! Wie verlief denn deine Roadtrip-Route? 🙂
      Viele Grüße,
      Luisa

      Reply
  • […] AUD = 1366,82€ (lohnt sich, wenn du länger unterwegs sein möchtest. Ich persönlich war z.B. 2,5 Monate nur im Auto unterwegs) Inlandsflug ca. 120 AUD = 80€ ( das ist der Preis, den ich für einen Flug von Melbourne nach […]

    Reply
  • Deine Meinung interessiert mich


    *