Deutschland, Europa, Reise 23

Leipzig – Unternehmungen und Tipps für einen Kurztrip

6. Januar 2017

Zwischen Weihnachten und Neujahr wollte ich gemeinsam mit meinem Freund ein paar entspannte Tage verbringen – hauptsache raus aus dem Alltag und weg von zu Hause. Wir hatten keine Lust auf eine stressige Anreise und entschieden uns dann kurzerhand für eine 4-tägige Reise nach Leipzig.

Ich war wirklich überrascht, wie schön Leipzig ist. Die Stadt ist nicht so riesig und dafür sehr überschaubar. Die Menschen waren super freundlich und gefühlt wurde man überall direkt geduzt, was ich persönlich ja sehr sympathisch finde.

Unternehmungen in Leipzig

Insgesamt hatten wir volle 4 Tage Zeit für Unternehmungen in Leipzig und konnten somit alles sehr entspannt und locker angehen. Solltest du für Leipzig nur ein Wochenende, also 2 volle Tage, zur Verfügung haben, sollte das aber auch kein Problem sein.

Leipzig Unternehmungen: Spaziergang über die Karli

Richtig gut gefallen hat mir die Karl-Liebknecht-Straße (kurz: Karli) in Leipzig. Das Treiben auf der Straße ist bunt und du findest hier viele tolle und ausgefallene Boutiquen, Cafés und Bars.

Besonders interessant fand ich das Feinkostgelände – hier treffen die kreativen Köpfe zusammen und es gibt tolle Läden zum Stöbern. Spannend fand ich auch den Wunstkunst Automaten am Eingang des Geländes. Hier hängt ein alter Zigarettenautomat, der mittlerweile voller bunter Schachteln und Kunst steckt und aus dem garantiert keine Tabakwaren mehr kommen. Für 5 Euro kannst du eine mit Kunst gefüllte Schachtel kaufen.

Leipzig Unternehmungen: City Hochhaus Leipzig – über den Dächern der Stadt

Auf dem Dach des Leipziger City Hochhauses findest du eine Aussichtsplattform, die sich insbesondere bei Dunkelheit lohnt. Für 3 Euro kannst du dir in der 31. Etage einen Überblick über die Stadt verschaffen. Außerdem befindet sich oben ein Restaurant, welches für den schmalen Geldbeutel jedoch eher ungeeignet ist.

Leipzig Unternehmungen: Besuch des Leipziger Zoos

Wie genial ist denn bitte der Zoo in Leipzig? Wer meinen Blog bereits länger verfolgt, weiß sicherlich, dass ich zum Fotografieren oft im Zoo in Hannover unterwegs bin. Deshalb durfte ein Besuch im Leipziger Zoo, der schließlich als schönster Zoo Deutschlands gilt, nicht fehlen! Und was soll ich sagen? Ich war begeistert!

Insbesondere das Gondwanaland ist einfach fantastisch und richtig schön angelegt mit Hängebrücken, unglaublich vielen Pflanzen und teilweise „freilaufenden“ Tieren. Hier bekommst du außerdem die tropische Hitze des Regenwalds direkt zu spüren.

Im Leipziger Zoo gibt es aus meiner Sicht auch recht viele außergewöhnliche Tiere wie zum Beispiel Komodowarane, Przewalski Pferde, Schabrackentapire, Hyänen – das sind zumindest Tiere, die ich bislang in keinem anderen Zoo gesehen habe. Auch das Aquarium ist super und allein hier könnte ich mich glaube ich einen ganzen Tag lang aufhalten.

Hier findest du weitere Infos zum Leipziger Zoo.

Leipzig Unternehmungen: Shoppen

Obwohl Leipzig relativ klein ist, kannst du hier ganz wunderbar einkaufen gehen. Neben den Innenstadt-Klassikern und dem Einkaufszentrum „Höfe am Brühl“ bietet Leipzig eine Vielzahl an kleinen Passagen, in denen du tolle Geschäfte findest. In der Mädler Passage findest du zum Beispiel den durch Goethe bekannten Auerbachs Keller.

Am besten haben mir jedoch die kleinen süßen Geschäfte auf der bereits erwähnten Karl-Liebknecht Straße gefallen.

Unternehmungen in Leipzig bei Regen

Wer kennt das nicht? Da ist man im Urlaub und möchte eigentlich eine Stadt erkunden und dann spielt das Wetter nicht mit und es regnet aus Eimern! Bevor du nun aber verzagst und dich in deiner Unterkunft einschließt, kann ich dir folgende Tipps geben.

Entweder, du suchst dir interessante Museen der Stadt heraus und entdeckst Kunst, Kultur und Geschichte oder du lässt es dir richtig gut gehen und verbringst einfach einen Tag in die Therme.

Wir haben uns in Leipzig durch die verschiedenen Saunen der Sachsen Therme probiert – so lässt sich Leipzig auch bei Regen aushalten und du sparst dir den Ärger über das schlechte Wetter und kannst gemütlich entspannen.

Sehenswürdigkeiten & Tipps für Leipzig

Leipzig Sehenswürdigkeiten: Völkerschlachtdenkmal

Ein absolutes Highlight und Must See in Leipzig ist das Völkerschlachtdenkmal. Dieses wurde 1913 eingeweiht und erinnert an die Völkerschlacht in Leipzig, die 100 Jahre zuvor stattfand und bei der es zu einer Niederlage Napoleons kam.

Das Bauwerk ist sowohl von innen, als auch von außen wahnsinnig imposant. Den ersten Teil des Denkmals kannst du mit dem Fahrstuhl hochfahren, anschließend geht es nur noch zu Fuß über relativ schmale Wendeltreppen weiter. Wenn du das geschafft hast, wirst du mit einer wirklich tollen Aussicht auf Leipzig belohnt.

Der Eintritt in das Völkerschlachtdenkmal kostet 8 Euro.

Leipzig Sehenswürdigkeiten: Augustusplatz

Am Augustusplatz in Leipzig tummeln sich direkt mehrere Sehenswürdigkeiten auf 40.000 Quadratmetern. Du findest hier die Oper, das Konzertgebäude Gewandhaus, das City Hochhaus und die Universität (Paulinum), welche du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest, da sie wie eine moderne Kirche aussieht.

Leipzig Sehenswürdigkeiten: Altes Rathaus & Markt

Leider waren während unseres Besuchs in Leipzig gerade die Abbauarbeiten des Leipziger Weihnachtsmarktes in vollem Gange, sodass der Marktplatz eher einer Baustelle ähnelte und der Blick auf das schöne Rathaus ziemlich versperrt war.

Leipzig Sehenswürdigkeiten: Neues Rathaus

Das größte, zu diesem Zweck erbaute Rathaus der Welt (gemessen an der Anzahl der Zimmer) ist das neue Rathaus in Leipzig.

Leipzig Sehenswürdigkeiten: Bundesverwaltungsgericht

Mein absoluter Favorit unter all den schönen Gebäuden in Leipzig war in jedem Fall das Bundesverwaltungsgericht, welches zwischen 1888 und 1895 erbaut wurde. Seit 2002 ist es Sitz des Bundesverwaltungsgerichts.

Leipzig Sehenswürdigkeiten: Kirchen

Die wohl bekannteste und größte Kirche in Leipzig ist die Nikolaikirche. Im Herbst 1989 begannen hier die Montagsdemonstrationen gegen die politischen Verhältnisse der DDR.

Zwei weitere Kirchen, die ich ziemlich schick fand, waren die Thomaskirche, wo der bekannteste Knabenchor Deutschlands singt (Thomanerchor) und die Peterskirche.

Leipzig Sehenswürdigkeiten: Alte Handelsbörse

Die alte Handelsbörse, welche im Stil des Frühbarock erbaut wurde, liegt direkt am Naschmarkt und beeindruckt durch ihre vielen kleinen Details.

Cafés und Restaurants in Leipzig

Wir haben während unserer Kurzreise nach Leipzig sehr viele Cafés und Restaurants ausprobiert. Enttäuscht wurden wir hier ehrlich gesagt nicht ein einziges Mal. Hier meine Favoriten.

Frühstücken in Leipzig

Solltest du nach schönen Frühstücks-Locations in Leipzig suchen, kann ich dir die beiden folgenden Lokale sehr empfehlen.

Luise

Wie magst du dein Frühstück am liebsten? Süß oder herzhaft? Im Café Luise wirst du ganz sicher fündig, denn hier steht neben den Pancakes mit Ahornsirup auch das Bauernfrühstück auf der Karte. Das Ambiente ist ganz hervorragend und es scheint immer etwas los zu sein.

Adresse: Bosestraße 4

www.luise-leipzig.de

Alex

Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr kannst du für gerade mal 8,50 Euro im Alex in Leipzig frühstücken. Am Buffet gibt es alles, was das Herz begehrt: Brötchen & Croissants, Obstsalat, Pudding, herzhafte Speisen usw. Hier lohnt es sich, vorher zu reservieren, denn als wir dort waren, war es ziemlich voll.

Adresse: Naschmarkt 3

www.dein-alex.de

Burger essen in Leipzig

Ja, ich gebe es zu, wir waren innerhalb von 4 Tagen gleich 2x Burger essen in Leipzig. Und beide Male waren wirklich verdammt gut!

Prime Burger

Der Burgerladen Prime Burger ist noch relativ neu und liegt direkt in der Leipziger Innenstadt. Meine persönliche Empfehlung ist der Italian Burger mit getrockneten Tomaten, Pesto und Mozarella. Einfach mega lecker!

Adresse: Große Fleischergasse 4

www.prime-burger.de

Hans im Glück

Oh, ich glaube ich habe meinen absoluten Lieblingsburgerladen in Leipzig gefunden! Das Hans im Glück bietet nicht nur ausgezeichnete Burger, sondern auch eine absolut schöne Location. Gibt’s übrigens auch in anderen Städten 😉

Adresse: Augustusplatz 14

www.hansimglueck-burgergrill.de

Sushi essen in Leipzig

Mr. Moto

Wer hier essen gehen möchte, sollte auf jeden Fall vorher reservieren! Der Laden ist abends rappelvoll und es ist wirlich schwer noch einen Tisch zu bekommen. Ist aber auch verständlich, denn das Essen ist wirkllich gut. Ich kann zwar nur das vegetarische Sushi beurteilen aber das war absolut lecker.

Adresse: Grosse Fleischergasse 21

www.mrmoto.de

Übernachten in Leipzig

Mein Freund und ich sind mittlerweile ziemlich große airbnb-Fans, weshalb wir uns auch für unseren Kurztrip nach Leipzig ein schönes Apartment gesucht haben. Pro Nacht zahlst du in dieser schönen Unterkunft knapp 60 Euro. Die Lage ist perfekt, denn es befindet sich alles in unmittelbarer Nähe (Bäcker, Supermarkt, Café, Bar – was man eben so braucht).

Wenn du noch nicht bei airbnb registriert bist, schenke ich dir hier einen 30 Euro-Gutschein!

Warst du schon einmal für ein Wochenende oder länger in Leipzig? Oder kommst du vielleicht sogar aus Lepizig und hast noch Geheimtipps? Was sollte man auf keinen Fall verpassen? Schreib es gern in die Kommentare!

Du willst immer auf dem neuesten Stand bleiben?
Dann folge mir auf Facebook, Instagram, Pinterest und Twitter!

23 Kommentare

  • Markus says: 8. Januar 2017 at 6:36 pm

    In Leipzig waren wir vergangenen Herbst auch noch. Es ist ziemlich cool dort. Wars du im Zeitgeschichtliches Forum? Ich mag es dort.

    Viele Grüße
    Markus

    Reply
    • Luisa says: 9. Januar 2017 at 10:56 am

      Hi Markus,
      ja, Leipzig ist wirklich toll! Im zeitgeschichtlichen Forum war ich jedoch nicht.
      Liebe Grüße,
      Luisa

      Reply
  • Imke says: 12. Januar 2017 at 10:24 pm

    Hallo Luisa,
    Leipzig sieht ja wirklich toll aus! Vielleicht sollte ich das auch mal auf meine Liste setzen. Von „Hans im Glück“ bin bzw. war ich auch großer Fan. Das gibt es in Hamburg jetzt nicht mehr – aber ein ganz ganz ähnliches Burgerlädchen mit ganz ganz ähnlichem Dekor und Speisekarte unter dem Namen „Peter Pane“ 😉
    Viele Grüße
    Imke

    Reply
  • Simone says: 13. Januar 2017 at 8:39 pm

    Hi Luisa, Leipzig steht schon länger auf meiner Reise-Wunschliste und dein Blogpost bestätigt mir, dass Leipzig toll und eine Reise wert ist. Hoffe es klappt in 2017 auch bei mir mit einem Besuch, dann sind deine Tipps mega praktisch 🙂
    VG Simone

    Reply
  • Sabine says: 15. Februar 2017 at 11:43 am

    Ich war bisher auch nur viel zu kurz in Leipzig, kann aber deinen Eindruck nur bestätigen. Eine wirklich interessante Stadt! Mir hat neben den von dir genannten Sehenswürdigkeiten auch der Bahnhof sehr gut gefallen. Der Kopfbahnhof wurde aufwendig saniert und bietet neben einem wirklich schönen Ambiente auch einige Shoppingmöglichkeiten. Nicht weit entfernt ist Porsche, eine Werksbesichtigung lohnt sich in jedem Fall!
    Liebe Grüße
    Sabine

    Reply
    • Luisa says: 21. Februar 2017 at 3:09 pm

      Stimmt, Sabine! Der Bahnhof in Leipzig ist auch ziemlich cool 🙂 Porsche heb ich mir für meinen nächsten Leipzig-Besuch auf!

      Reply
  • Julia & Die Jäger des verlorenen Schmatzes says: 15. Februar 2017 at 5:34 pm

    Ich war schon einige Male in Leipzig und habe hier trotzdem noch Anregungen für den nächsten Besuch entdeckt!
    Meine Tipps: Die alte Baumwollspinnerei – heute gibt es da einige Galerien. Und falls es vom Timing passt: Der „Rundgang“ in der HGB (Kunsthochschule), der glaube ich 1x im Jahr stattfindet und bei dem man den künstlerischen Nachwuchs der Stadt (persönlich) kennenlernen kann.
    Leider weiß ich nicht mehr, wie das Café hieß, in dem wir bei meinem allerersten Leipzig-Besuch irgendwann in den 90er Jahren gebruncht haben, ich weiß nur noch, dass es in der Nähe der Thomaskirche war. Ob es das wohl noch gibt? Vielleicht kennst Du es ja? 🙂

    Reply
    • Luisa says: 21. Februar 2017 at 3:15 pm

      Vielen Dank für deine Tipps, Julia 🙂 Beim Café wüsste ich jetzt nicht, welches gemeint sein könnte. Aber vielleicht findest du es ja bei deinem nächsten Leipzig-Besuch wieder 🙂

      Reply
  • Kuno says: 16. Februar 2017 at 6:07 pm

    Da kommen Erinnerungen hoch. Ich war als Kind für einen Kurztripp mit meinem Papa in Leipzig. Das Völkerschlachtdenkmal stand auch auf dem Plan. Wenn ich nochmal nach Leipzig komme, werde ich deinem Tipp folgen und in diesen Burgerladen gehen! 😉 Ich habe noch nie etwas von Hans im Glück Läden gehört, werde aber mal nachschauen, ob es die auch bei mir in der Gegend gibt 🙂 So, jetzt habe ich Hunger 😀

    Reply
    • Luisa says: 21. Februar 2017 at 3:18 pm

      Das Völkerschlachtdenkmal ist wirklich ziemlich beeindruckend! Die Burger bei Hans im Glück sind echt der Hammer – ich hoffe, in Hannover eröffnet auch bald eine Filiale 😀

      Reply
  • Barbara says: 16. Februar 2017 at 7:11 pm

    Hallo Luisa,
    schöne Reiseziele für Städtetrips liegen oft näher als man denkt! Leipzig ist auch so eine Stadt, die viele oft übersehen. Ich war auch schon ein paar mal dort, allerdings meist nur kurz. Mir hat auch der Bahnhof gut gefallen, der ist ja inzwischen ein richtiges Shopping Center. Deine Ziele habe ich noch nicht alle gesehen, z.B. den Zoo noch nicht. Toll, was Ihr alles gemacht habt. Vor dem nächsten Leipzig-Trip schaue ich auf jeden Fall nochmal bei Dir rein.
    Liebe Grüße, Barbara

    Reply
    • Luisa says: 21. Februar 2017 at 3:20 pm

      Das stimmt, Barbara! Die Reiseziele, die vor der eigenen Tür liegen, werden oft übersehen. Der Zoo in Leipzig ist wirklich lohnenswert und auch der Bahnhof ist toll 🙂

      Reply
  • Stefanie | Comfortzoneless says: 18. Februar 2017 at 9:47 am

    Hi Luisa,
    Leipzig ist von meiner Heimat gar nicht weit weg, aber ich komme viel zu selten dahin. Schade eigentlich. Ich suche mir immer die fernen Reiseziele aus. Aus deinem Artikel lässt sich noch der ein oder andere Tipp für den nächsten Trip mitnehmen. Ich sollte wirklich mal wieder ein Wochenende in Leipzig auf die Liste setzen. Danke für den Anschub!
    Ich schließe mich Barbara an, der Bahnhof mit seinem Shoppingcenter zieht auch viele Besucher an.

    Schöne Grüße,
    Stefanie

    Reply
    • Luisa says: 21. Februar 2017 at 3:21 pm

      Das kenne ich, Stefanie. Mich zieht es auch immer wieder in die Ferne! Aber für einen Wochenendetrip ist Leipzig wirklich ideal 🙂

      Reply
  • Katharina says: 19. Februar 2017 at 10:49 am

    Hallo Luisa,
    Leipzig ist wirklich eine tolle Stadt 🙂 Ich kann noch ein paar „Sommer-Tipps“ besteuern: Wir haben die Stadt ausschließlich mit dem Rad erkundet – durch die vielen Parks kann man sich sehr entspannt und abseits des Verkehrs durch die Stadt bewegen. Auf den Kanälen kann man auch sehr schön mit dem Boot rudern. Wir waren außerdem viel in Plagwitz unterwegs. Hier gibt es Street Art, tolle Restaurants und nette kleine Shops.
    Liebe Grüße
    Katharina

    Reply
    • Luisa says: 21. Februar 2017 at 3:23 pm

      Super, vielen Dank für deine Sommer-Tipps, Katharina 🙂 Stadtteile mit viel Street Art gehen bei mir immer – Plagwitz wird dann beim nächsten Mal erkundet 🙂

      Reply
  • Katrin von BeforeWeDie says: 19. Februar 2017 at 12:45 pm

    Ui, das sieht ja echt nett aus, Leipzig hatte ich null auf dem Schirm bisher. Ich ärgere mich gerade, dass ich es damals nicht geschafft habe meine Schwester zu besuchen als sie in Leipzig gewohnt hat, da wäre zumindest die Unterkunft gratis gewesen. Aber volle 4 Tage braucht man eher nicht, oder?

    Reply
    • Luisa says: 21. Februar 2017 at 3:06 pm

      Hi Katrin,
      4 Tage benötigt man für die Stadt selbst tatsächlich nicht. Wir haben halt einen Tag im Zoo verbracht und einen Tag in der Therme – dadurch konnten wir die 4 Tage in Leipzig gut füllen. Ein Wochenende ist aber sonst für die Sehenswürdigkeiten ausreichend 🙂
      Liebe Grüße
      Luisa

      Reply
  • Daniela says: 19. Februar 2017 at 2:03 pm

    Oh, in Leipzig war ich noch nie, obwohl es ja von Berlin auch nicht so weit weg ist. Definitiv hat mir die Aussicht von oben aus der 31. Etage gefallen. Ich liebe solche Aussichtspunkte auf Städte. Dein Bericht hat auf jeden Fall meine Neugier geweckt. 🙂

    Danke für die Tipps.

    LG Daniela

    Reply
    • Luisa says: 21. Februar 2017 at 3:24 pm

      Super, wenn ich deine Neugier wecken konnte – so soll das ja auch sein 🙂

      Reply
  • Ralf Falkowski says: 19. Februar 2017 at 8:00 pm

    Liebe Luisa,

    Leipzig hat architektonisch einiges zu bieten.

    Die Bilder kenne ich auch und sie haben mir sehr gut gefallen, ansonsten ist Leipzig leider nicht meine Stadt.

    Burger und Sushi gehen immer.

    Liebe Grüße

    Ralf

    Reply
  • Agnes says: 20. Mai 2017 at 6:58 pm

    Es heißt Karli 🙂

    Reply
    • Luisa says: 21. Mai 2017 at 4:56 pm

      Vielen Dank für den Hinweis, Agnes 🙂 Ist korrigiert!

      Reply

    Kommentiere diesen Reisebericht