Deutschland, Europa, Reise 12

5 tolle Unternehmungen für ein Wochenende in Dresden

1. September 2016

Als ich mich am Freitag nach der Arbeit für ein Wochenende auf den Weg nach Dresden machte, hatte ich ehrlich gesagt keine Ahnung, was mich eigentlich erwartet. Ich wusste nur, was mich nicht erwarten würde: Hochdeutsch 😉

Angekommen am Bahnhof in Dresden-Neustadt, machte ich mich auf den Weg zu meinem Hostel und fühlte mich irgendwie direkt wohl in der Stadt.

Ich lief durch lebendige Straßen mit vielen Bars, die an einem Freitagabend natürlich mehr als gut gefüllt waren. Das bunte Leben auf der Straße zog mich direkt in seinen Bann und ich kam ziemlich gut gelaunt an meinem Hostel, dem Lollis Homestay an.

Für die nächsten zwei Tage hatte ich mir noch nicht sonderlich viel vorgenommen und ließ einfach alles auf mich zukommen.

Ein Wochenende in Dresden – Unternehmungen

Welche Unternehmungen der Zufall für mich bereit hielt und welche Unternehmungen in Dresden und Umgebung ich davon absolut weiterempfehlen kann, erfährst du hier.

Unternehmung Dresden: Spaziergang durch die Dresdner Altstadt

Na, an welche Sehenswürdigkeiten denkst du, wenn du Dresden hörst? Klar! Die Semperoper, die Frauenkirche und den Zwinger. All diese Sehenswürdigkeiten liegen in der wunderschönen Altstadt und sind nur ein paar Gehminuten voneinander entfernt.

Für ein Wochenende in Dresden ist das natürlich ein absolutes Must-Do, an dem eigentlich niemand vorbeikommt.

Besonders fasziniert hat mich der Zwinger mit der tollen Parkanlage. Hier kannst du deine müde gewordenen Füße super entspannen – anschließend empfiehlt sich ein Rundgang über die Dächer des Dresdner Zwingers.

Auch bei Nacht ist die Dresdner Altstadt absolut traumhaft! Hier warten unendlich viele Fotomotive auf dich und es ist nicht ganz so überlaufen und voller Touristen wie tagsüber.

Unternehmung Dresden: Ein Besuch des Elbeflohmarkts

Direkt an der Albertbrücke findet in Dresden jeden Samstag ein Trödelmarkt statt. Hier findest du viele tolle Schätze wie z.B. alte Kameras, Möbel, Bücher, Schallplatten etc.

Ich persönlich fand diesen Flohmarkt besonders schön, da er direkt am Elbeufer liegt und und hier nicht so viel neuartiger Ramsch verkauft wird, sondern noch richtig schöner alter Trödel.

Wer hier verkaufen möchte, kann dies sogar ohne Anmeldung machen! Weitere Infos zum Elbeflohmarkt und anderen Flohmärkten findest du hier.

Unternehmung Dresden: Ein Besuch der Dresdner Neustadt

Bunt, schräg und wunderbar – so würde ich die Dresdner Neustadt beschreiben. Hier tummeln sich viele Bars und Kneipen wodurch auf der Straße anscheinend immer was los ist und es nie langweilig wird. Auch nicht, wenn du allein unterwegs bist.

Insbesondere nachts kann es hier etwas lauter werden. Menschen treffen sich auf ein Bier auf der Straße, sitzen auf Fensterbänken und genießen das Leben.

Wer Hunger bekommt, kann sich z.B. in der Kochbox spät abends noch Burger braten lassen. Für alle Feierwütigen ist Dresden Neustadt genau der richtige Stadtteil.

Aber auch tagsüber gibt es hier einiges zu entdecken: nette kleine Läden laden zum shoppen ein und Cafés wie z.B. die Tiki Lounge versorgen dich mit Kaffee, Eis und Co.

Unternehmung Dresden: Eine Radtour auf dem Elberadweg bis nach Pillnitz

Wenn du Lust auf ein bisschen Natur und Bewegung hast, kann ich dir den Elberadweg Richtung Pillnitz absolut empfehlen. Du fährst durch die schönen  Elbwiesen und kommst an mehreren Schlössern vorbei.

Auch das Blaue Wunder (Brücke) liegt auf dem Weg, welches ich allerdings als relativ unspektakulär ansehe. Das Schloss Pillnitz liegt etwa 15km außerhalb von Dresden.

Unternehmung Dresden: Eine Fahrt mit der Dresdner Schwebebahn

in der Nähe des Blauen Wunders findest du die älteste Schwebebahn der Welt. Eine Fahrt lohnt sich definitiv, denn oben erwartet dich eine wundervolle Aussicht über das gesamte Desdener Elbtal.

Mit dem Panoramaaufzug kannst du, wenn du oben angekommen bist,  noch eine Etage höher fahren, um eine noch bessere Sicht über das Elbtal zu haben. Eine Hin- und Rückfahrt kostet 4€ und ist für ein Wochenende in Dresden definitiv ein Muss.

Neben der Schwebebahn gibt es auch noch die Standseilbahn. Mehr Infos zu den verschiedenen Dresdner Bergbahnen gibt es hier.

Übernachtung in Dresden – das Lollis Homestay

Wie bereits oben kurz erwähnt, quartierte ich mich für 2 Nächte im Lollis Homestay ein. Dieses Hostel kann ich wirklich jedem empfehlen, der es ein bisschen außergewöhnlicher mag.

Das Hostel ist bunt und jedes Zimmer ist anders eingerichtet. Du kannst sogar in einem alten Trabbi schlafen – wie cool ist das denn bitte?

Ich entschied mich allerdings für ein 6er Female-Dorm und zahlte für 2 Übernachtungen ca. 45 Euro. Bettwäsche kostet 2 Euro, Frühstück bekommst du für 4 Euro.

Fahrräder werden dir hier kostenlos zur Verfügung gestellt. Hierbei handelt es sich natürlich nicht um das neueste Mountainbike, sondern um etwas ältere Modelle. Aber sie fahren, haben eine Klingel und ne Bremse – was will man also mehr?

Am besten an diesem Hostel hat mir jedoch die Freundlichkeit und lockere Art der Mitarbeiter gefallen. Alle sind super aufgeschlossen und total hilfsbereit! Du kannst hier wirklich jeden Mitarbeiter mit deinen Fragen löchern und bekommst direkt freundliche Antworten.

Einziger Nachteil ist die Lautstärke. Das Hostel liegt direkt im lebendigen Stadtteil Dresden Neustadt – wer nachts absolute Ruhe haben möchte, ist hier vermutlich falsch. Trotzdem ist das Lollis Homestay meiner Meinung nach für ein Wochenende in Dresden eine absolute Empfehlung und ich würde jederzeit wiederkommen.

Adresse und Kontaktdaten

Lollis Homestay
Görlitzer Str. 34
01099 Dresden

Telefon: +49 (0) 351 – 810 84 58
E-Mail: lolli@lollishome.de

Hast du bereits ein Wochenende in Dresden verbracht? Oder wohnst du vielleicht in Dresden und hast noch weitere Tipps für Unternehmungen? Ich freue mich über deine Vorschläge in den Kommentaren!

Du willst immer auf dem neuesten Stand bleiben? Dann folge mir auf Facebook, Instagram und Twitter!

12 Kommentare

  • Elly says: 1. September 2016 at 10:55 pm

    Danke für die Tipps! Ich fahre im Herbst mit den Kindern dorthin, leider haben wir nicht einmal einen ganzen Tag.

    Reply
  • Maria says: 8. September 2016 at 9:59 pm

    Wie toll! Absolut traumhaft 🙂 Ich muss unbedingt mal in die Ecke von Deutschland! Sachsen ist wirklich das einzige Bundesland, das ich noch nicht besucht habe und ich merke mit jedem schönen Beitrag, den ich lese, dass es höchste Eisenbahn ist – um es mal altmodisch zu formulieren.
    Viele Grüße
    Maria

    Reply
  • Pia & Cris says: 15. September 2016 at 11:49 am

    Hi Luisa,

    nach deinem Artikel bekommen wir schon wieder richtig Lust auf Dresden. Cris Eltern haben in der Nähe ein kleines Ferienhäuschen. Immer wenn wir uns dort aufhalten, leider viel zu wenig, fahren wir nach Dresden.
    Wir lieben es in der Altstadt und Elbufer spazieren zu gehen und ein Eis zu essen. Das nächste Mal sollten wir die Neustadt auch einmal besuchen, danke für den Tip.

    Liebe Grüße
    Pia & Cris

    Reply
  • Ria says: 26. Januar 2017 at 11:28 pm

    Gleich mal ein paar Tipps notiert, denn es geht morgen für ein Wochenende nach Dresden. Ich bin schon sehr gespannt 🙂

    Reply
    • Luisa says: 31. Januar 2017 at 3:52 pm

      Super 🙂 Ich hoffe, du hattest eine tolle Zeit in Dresden?

      Reply
  • […] Auf Sunnyside2go ziegt dir Luisa 5 tolle Unternehmungen für ein Wochenende in Dresden […]

    Reply
  • Albrecht Hoch says: 31. Januar 2017 at 3:43 pm

    Schöner Bericht! Die Schwebebahn fährt erst ab 8.4.17 wieder (Reparatur).

    Reply
    • Luisa says: 31. Januar 2017 at 3:52 pm

      Vielen Dank und danke für den Hinweis zur Schwebebahn 🙂

      Reply
  • […] dem wilden Osten probieren. Ähnlich wie meine Reiseblogger Kollegin hier aus Hannover, Luisa von Sunnyside2go, geht es für mich ganz sicher auch mal nach […]

    Reply
  • Barbara says: 19. Februar 2017 at 3:54 pm

    Mir gefällt Dresden auch sehr gut! Am Anfang hatte ich auch nur die typischen Sehenswürdigkeiten im Kopf, aber die letzten Jahre bin ich immer mehr begeistert vom Leben dort, den Bars, Kneipen, Restaurants, usw. Ideal für ein Wochenende oder einen Städte-Trip!

    Reply
  • […] Ausflugstipps für Sachsen ohne Dresden? Unvorstellbar. Die sächsische Landeshauptstadt steht auch bei Reisebloggern hoch im Kurs. Wenn du dich vor deinem Ausflug gerne von einem Local inspirieren lassen möchtest, ist der Blog Weltwunderer von Jenny ein guter Start. Ebenfalls in Dresden unterwegs war Luisa von sunnyside2go. Zu ihren Ausflugstipps gehört unter anderem eine Fahrt mit der Dresdner Schwebebahn, die bislang nicht bei jedem Besucher auf der Liste stehen dürfte. • Mehr erfahren […]

    Reply
  • Kommentiere diesen Reisebericht