Deutschland, Europa, Reise 2

Erfurt Sehenswürdigkeiten – die schönsten Orte der Stadt!

8. Juni 2018

Werbung - zu dieser Reise wurde ich freundlicherweise eingeladen. Außerdem enthält der Artikel Werbelinks. Kaufst du über einen dieser Links ein Produkt, bekomme ich eine kleine Provision. Das Produkt wird für dich NICHT teurer und du kannst meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Liebsten Dank, Luisa


Erfurt – eine Stadt, die für mich immer nur grob die Mitte Deutschlands darstellte und von der ich nie ein Bild vor Augen hatte. Bis vor Kurzem. Denn im Mai hatte ich die Möglichkeit, die schönsten Sehenswürdigkeiten Erfurts zu erkunden und kennenzulernen! Und ich muss zugeben, dass Erfurt wirklich einiges zu bieten hat.

Krämerbrücke – die vermutlich schönste Sehenswürdigkeit in Erfurt

Als ich das erste Mal über die Krämerbrücke in Erfurt laufe, ist mir nicht bewusst, dass ich die Brücke gerade überquere, denn eigentlich wirkt sie eher wie eine schmale Gasse mit vielen kleinen Geschäften und Häusern.

Und genau das ist das Besondere an Erfurts schönster Sehenswürdigkeit: sie ist die längste bebaute und bewohnte Brücke Europas! Bislang kannte ich nur die Ponte Vecchio in Florenz.

Wenn du die Krämerbrücke als Brücke wahrnehmen möchtest, kannst du z.B. durch die kleine Seitengasse zum Fluss hinunterlaufen – von hier hast du dann den typischen Blick auf die mit Fachwerkhäusern bebaute Brücke.

Schlendere ein paar Mal die Brücke auf und ab und entdecke die vielen kleinen Läden – von Kunsthandwerk bis hin zu vielen kleinen Leckereien ist hier für jeden etwas dabei – es gibt sogar einen Linkshänderladen!

Was du auf gar keinen Fall verpassen darfst ist das Eis in einer selbst gebackenen Waffel vom Eiskrämer. Der Eisladen befindet sich direkt am Anfang der Brücke bei der Ägidienkirche. Aufgrund der langen Warteschlange kannst du diesen Eisladen gar nicht verfehlen! Solltest du nicht so viel Zeit mitgebracht haben, kannst du auch nebenan bei Goldhelm-Schokolade ein Eis kaufen. Hier ist die die Auswahl der Sorten jedoch geringer – das Eis ist aber das Gleiche.

Ägidienkirche – die perfekte Aussicht auf Erfurt

Eine wirklich bezaubernde Aussicht auf die gesamte Stadt hast du vom Turm der Ägidienkirche, die direkt an der Krämerbrücke liegt und mit ihrem Torbogen gleichzeitig den Zugang zur Brücke bildet. Von oben kannst du nicht nur das Treiben auf der Brücke selbst beobachten, sondern hast auch einen tollen Blick auf den Erfurter Dom und den Rest der thüringischen Landeshauptstadt.

Der Aufstieg ist ein wenig tricky, lohnt sich jedoch allemal!

Erfurter Dom & Severi Kirche – das Wahrzeichen der Stadt

Sie liegen direkt nebeneinander, sind beide katholisch und bilden gemeinsam das Wahrzeichen Erfurts: der Mariendom, in dem einst Martin Luther zum Priester geweiht wurde und die Severi Kirche. Vom Plateau, auf dem beide Kirchen stehen, hast du eine tolle Sicht auf den Domplatz und die schönen Häuser der Altstadt.

Auf den Domstufen, die zum Dom und zur Severi Kirche hinaufführen, finden einmal jährlich die DomStufen-Festspiele statt. Hierbei wird die Treppe zur Bühne und der Domplatz wird für Zuschauer mit einer Tribüne ausgestattet. Ein Ereignis, dass ich gern selbst einmal miterleben würde!

Petersberg – die kleine aber feine Erhebung Erfurts

Auf ihren Petersberg sind die Erfurter ganz besonders stolz – immerhin hat er eine Höhe von 231 Metern! Von oben hast du noch einmal einen wundervollen Blick auf die Stadt – insbesondere zum Sonnenuntergang, wenn die Häuser von der untergehenden Sonne beleuchtet werden, lohnt sich ein Besuch. Die Grünanlagen sind perfekt für einen Sundowner oder ein kleines Picknick mit Aussicht.

Ganz besonders toll ist die hohe Schaukel am Petersberg, mit der du das Gefühl hast, über die ganze Stadt zu fliegen! Einfach zauberhaft und der perfekte Abschluss eines tollen Tages.

Zitadelle Petersberg – die Festung der Stadt

Wir bleiben noch kurz auf dem Petersberg, denn hier gibt es noch eine ganz besondere Sehenswürdigkeit: die Zitadelle. Mit ihrer ungleichmäßigen Sternenform galt die Festung in der damaligen Zeit als besonders modern und uneinnehmbar. Sehr empfehlenswert ist eine Führung durch die dunkeln Horchgänge, die durch die Mauern der Zitadelle führen. Hier haben Soldaten früher Wache gehalten und gehorcht, ob sich der Feind unter den Festungsmauern durchgräbt, um die Zitadelle einzunehmen. Tagein tagaus in den dunklen Gängen zu hocken wäre für mich jedenfalls undenkbar gewesen!

KiKa Charaktere – wo (nicht nur) Kinderherzen höher schlagen

In der gesamten Stadt verteilt findest du die Helden deiner Kindheit! Das Sandmännchen, Tabaluga, die Maus, Bernd das Brot, Käpt’n Blaubär, Hein Blöd und viele mehr, denn Erfurt ist das zu Hause des Kinderkanals. An vielen Ecken hast du also die Möglichkeit, die Stars aus Kindheitstagen zu treffen. Und glaub mir, nicht nur kleine Kinder freuen sich tierisch über die Begegnung mit Tigerente & Co. Schaffst du es, bei deiner Reise nach Erfurt alle Figuren zu entdecken und mit jeder ein Selfie zu machen? Ich habe leider nicht alle gefunden…

Alte Synagoge – die älteste erhaltene Synagoge Europas

Eine Erfurter Sehenswürdigkeit, die ich anfangs eigentlich auslassen wollte, da ich kein allzu großes Interesse daran hatte. Doch glücklicherweise habe ich mich anders entschieden. Die Alte Synagoge in Erfurt ist die älteste erhaltene Synagoge Europas! Hier kannst du den Erfurter Schatz bestaunen, der aus einer jüdischen Familie stammt. Das absolute Highlight des Schatzes ist der prunkvolle Hochzeitsring, den die Braut bei der Hochzeit bekommt.

Fischmarkt – der Platz mit großartiger Architektur

Wenn du auf dem Fischmarkt ankommst, fragst du dich wahrscheinlich, wo denn nu der Fisch ist, der dem Platz seinen Namen gibt. Nun, den gibt es hier nicht. Dafür ist der Platz jedoch wunderschön bebaut und bietet einige architektonische Meisterwerke. Gans besonders gut gefallen hat mir der Renaissancebau “Haus zum breiten Herd”, welches bereits 1584 erbaut wurde!

360Grad – Thüringen Digital entdecken

Für alle, die wenig Zeit haben und trotzdem mehr von Thüringen entdecken wollen, bietet das 360Grad die Möglichkeit, das Bundesland auf eine ganz neue Weise zu entdecken: nämlich digital! Mit einer VR-Brille kannst du beispielsweise über Thüringen fliegen und das absolute Highlight ist der Roboterarm, mit dem du verschiedene Geschichten abrufen kannst. 360Grad Thüringen Digital entdecken eignet sich auch prima für alle, die nur auf der Durchreise sind, denn die Touristeninfo, in der das Ganze aufgebaut ist, befindet sich direkt gegebenüber des Hauptbahnhofs in Erfurt! Der Eintritt ist zudem völlig kostenlos. Wer also eine halbe Stunde in Erfurt auf seinen Zug warten muss, hat nun eine perfekte Beschäftigung.

Tipps für Restaurants & Cafés in Erfurt

Faustfood – Thüringer Bratwurst, Burger und mehr vom Grill
Übersee – leckere Burger
Glashütte – super Essen mit toller Aussicht vom Petersberg
Eiskrämer – das vielleicht beste Eis der Welt?!!!
Café Füchsen – für eine kleine Pause zwischendurch

Übernachten in Erfurt

Während meines Aufenthalts in Erfurt habe ich im Hotel an der Krämerbrücke übernachtet. Die Lage des Hotels ist fast nicht zu toppen, denn du bist -wie der Name bereits erahnen lässt- direkt an der Krämerbrücke in Erfurt untergebracht. Als Ausgangpunkt für einen Städtetrip und zum Erkunden der schönsten Sehenswürdigkeiten Erfurts ist das Hotel also ideal! Das Frühstücksbuffet bietet eine riesige Auswahl an Speisen und Getränken, die Zimmer sind sehr modern, schlicht und edel eingerichetet und das Personal ist freundlich und zuvorkommend.

Weitere Impressionen und Bilder aus Erfurt

In Erfurt gibt es viele tolle Kleinigkeiten und Details zu entdecken, die du am besten erkundest, indem du dich bei einem Spaziergang ein wenig durch die kleinen, bunten Gassen treiben lässt.

Ich hoffe, ich konnte dich für Erfurts Sehenswürdigkeiten begeistern! Wenn du selbst noch Tipps hast, was man an einem Wochenende in Erfurt unbedingt noch sehen muss, dann schreib es gern in die Kommentare!

Zu dieser Reise wurde ich von der Thüringer Tourismus GmbH eingeladen. Ganz herzlichen Dank dafür! Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Weitere Tipps für Städtereisen in Deutschland

Leipzig – Unternehmungen und Tipps für einen Kurztrip
5 tolle Unternehmungen für ein Wochenende in Dresden
62 Dinge, die du in Hannover unternehmen solltest

Du willst immer auf dem neuesten Stand bleiben?
Dann folge meinem Reiseblog auf Facebook, Instagram, Pinterest und Twitter!

2 Kommentare

  • Alex says: 23. Juni 2018 at 9:43 pm

    Wir waren auch gerade in Erfurt und stimmen zu, es ist in jedem Fall eine kleine Reise wert. Wir können noch folgende kulinarische Tipps ergänzen.
    Super frühstücken kann man ebenfalls im Füchsen. Dort gibt es den besten Kaffee, den wir getrunken haben. Nebenan ist ein schöner Spielplatz, also auch mit Kindern ein guter Start in den Tag. Wer es auch mal einfacher mag, bekommt in der Backstube am Benediktsplatz an der Krämerbrücke frische Rosinenbuchteln und einen Kaffee (Butter gibt’s dazu, Marmelade muss man selbst mitbringen). In jedem Fall lohnt sich ein Blick in die Backstube.
    Richtig gut essen für normales Budget kann man im Pier 37. Hier liegt die Sommerterrasse direkt am Fluss.
    Vor allem der gemischte Vorspeisenteller hat uns überzeugt. Hier sind auch Kinder gern gesehen. Vielleicht sollte man besser reservieren.
    Gute Reise!

    Reply
  • […] 5 tolle Unternehmungen für ein Wochenende in Dresden Erfurt Sehenswürdigkeiten – die schönsten Orte der Stadt […]

    Reply
  • Kommentiere diesen Reisebericht