Asien, Malaysia, Reise 0

Sehenswürdigkeiten Kuala Lumpur – unterwegs in der Millionen Metropole

4. Dezember 2018

Dieser Artikel enthält Werbelinks. Kaufst du über einen dieser Links ein Produkt, bekomme ich eine kleine Provision. Das Produkt wird für dich NICHT teurer und du kannst meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Liebsten Dank, Luisa

Kuala Lumpur. 9 Nächte habe ich in Malaysias Millionen Metropole verbracht, doch kann ich noch immer nicht sagen, ob ich die Stadt lieben oder hassen soll. Kuala Lumpur ist laut, voll und heiß – ein Tag Sightseeing kann dadurch zur absoluten Qual werden. Aus diesem Grund habe ich beschlossen, mir Zeit für die Sehenswürdigkeiten Kuala Lumpurs zu nehmen. Ich bin nicht von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit gehetzt, sondern habe jeden Tag ein bis zwei interessante Orte ausgewählt und angeschaut. Meine persönlichen Highlights Kuala Lumpurs stelle ich dir also hier vor.

Sehenswerte Wolkenkratzer in Kuala Lumpur

Petronas Towers

452 Meter ragen die bekannten Zwillingstürme in den Himmel und prägen damit das Bild der Skyline von Kuala Lumpur. Die Türme sind aus der Ferne ein absoluter Hingucker – doch erst wenn du direkt unter den Petronas stehst, wird dir das Ausmaß dieser Türme bewusst.

Eine Aussichtsplattform gibt es natürlich auch! Jedoch würde dir von hier oben das wichtigste Wahrzeichen der Skyline fehlen: die Petronas selbst. Zudem ist die Aussichtsplattform komplett verglast, was das Fotografieren erschwert.

Wenn du trotzdem nicht auf einen Besuch verzichten willst, ein sicheres Ticket haben möchtest und das lange Warten an der Kasse umgehen magst, dann kannst du dein Ticket hier im Voraus buchen. 

KL Tower

Ein weiteres Wahrzeichen der Skyline Kuala Lumpurs ist der Fernsehturm, der mit seinen 421 Metern etwas kleiner ist als die Petronas Towers. Ich selbst war nicht auf der Aussichtsplattform, da die Aussicht aus meinem Hostel bereits der Wahnsinn war! Aber ich habe mir von mehreren Seiten sagen lassen, dass der Ausblick vom KL Tower fantastisch sein soll und eine der Plattformen nicht verglast ist, sodass du freie Sicht auf Kuala Lumpur hast. Dein Ticket für den KL Tower kannst du hier buchen. Das nicht verglaste Skydeck musst du jedoch gegen einen Aufpreis extra dazu buchen!

Heli Lounge Bar @ Menara KH 

Tagsüber Helikopterlandeplatz, abends Bar mit Aussicht – mittlerweile ist die Heli Lounge Bar absolut kein Geheimtipp mehr in Kuala Lumpur. Kein Wunder, denn von hier oben hast du eine wunderbare Aussicht auf die Petronas und ganz Kuala Lumpur. 

Die Bar öffnet um 17 Uhr und ich würde dir empfehlen, zwischen 17 und 18 Uhr dort aufzuschlagen, damit du die Aussicht bei Tageslicht und zur blauen Stunde erlebst. 

Um die Bar betreten zu können, solltest du dich ein wenig schicker anziehen und nicht unbedingt in deiner durchgeschwitzten Touri-Klamotte dort ankommen. Ein einfaches schwarzes Kleid habe ich für solche Anlässe im Rucksack. Um die Aussicht genießen zu können, fährst du in den 34. Stock des Menara KH. Hier gelangst du in eine Bar, in der du einen Drink bestellen musst. Dieser Drink ist deine Eintrittskarte, um Zutritt zur Heli Lounge Bar zu erhalten. In der unteren Bar wird kontrolliert, ob du etwas gekauft hast – erst im Anschluss darfst du die letzten Treppenstufen zum Helikopterlandeplatz hochlaufen. 

Sehenswerte Plätze in Kuala Lumpur

Merdeka Square

Ein geschichtsträchtiger Ort für Malaysia ist der Merdeka Square, an dem das wunderschöne Sultan Abdul Samad Gebäude und einer der höchsten Fahnenmasten der Welt steht. Hier wurde am 31. August 1957 der Union Jack zum letzten Mal eingezogen und zum ersten Mal die Nationalflagge Malaysias gehisst. Malaysia erlange die Unabhängigkeit zu Großbritannien! 

Sehenswerte Moscheen in Kuala Lumpur

Negara Moschee

15.000 Gläubige passen in die moderne Nationalmoschee Malaysias in Kuala Lumpur. Außerhalb der Gebetszeiten kannst du die Moschee auch von innen besichtigen. Dazu bekommst du am Eingang eine Robe, mit der du deinen Körper bedecken musst. Die Moschee ist zwar sehr schön, jedoch reicht aus meiner Sicht ein kurzer Besuch, wenn du eh in der Nähe bist. 

Jamek Moschee

Mit der Jamek Moschee hatte ich leider kein Glück, da ich hier jedes Mal vorbeigekommen bin, wenn die Moschee für Touristen geschlossen war. Doch selbst von außen ist das Bauwerk ein richtiger Hingucker und definitiv einen Besuch wert! Zudem liegt sie nicht weit vom Merdeka Square entfernt.

Sehenswerte Tempel in Kuala Lumpur

Batu Caves

Die Batu Caves gehören mit zu den absoluten Highlights in Kuala Lumpur. Da sie etwas außerhalb der Stadt liegen, solltest du mindestens einen halben Tag für einen Besuch einplanen.

Die Anreise ist jedoch denkbar easy, da du nur in den KTM Komuter steigen musst, der das Ziel Batu Caves angeschlagen hat und an der Endhaltestelle aussteigen musst. Die Fahrt kostet ca. 2 Ringgit (also etwa 42 Cent) und dauert 20 – 30 Minuten. Einsteigen kannst du beispielsweise an den Stationen KL Sentral, Kuala Lumpur, Bank Negara oder Putra. Von der Endstation kannst du dann bereits die 42,7 Meter hohe Staute des Gottes Murugan erspähen, die am Eingang der Batu Caves steht.

Um in die Kalksteinhöhlen zu gelangen, in denen mehrere Hindu-Tempel zu finden sind, musst du erst einmal 272 knallbunte Treppenstufen überwinden und an den frechen Affen vorbeikommen. Bei 34 Grad ist das ziemlich anstrengend, doch der Aufstieg lohnt sich! 

Nimm dir jedoch auch genug Zeit, um den “unteren” Teil zu erkunden – richtig gut gefallen hat mir der große Tempel links neben der Treppe.

Thean Hou Tempel

Diesen Tempel wollte ich erst auslassen, doch ich bin froh, dass ich mich im letzten Moment noch umentschieden habe. Der chinesische Thean Hou Tempel ist nicht nur unglaublich imposant, sondern bietet dir auch eine nette Aussicht auf Kuala Lumpur! Am Ende war der Tempel eines meiner Highlights in Kuala Lumpur!

Sri Mahamariamman Tempel

Wenn du bereits einige Hindu Tempel gesehen hast, kannst du dir den Sri Mahamariamman in Kuala Lumpur theoretisch sparen. Solltest du jedoch noch gar keinen Hindu Tempel gesehen haben, dann kann ich dir den Sri Mahamariamman, der übrigens der älteste Hindu Tempel in Kuala Lumpur ist, in jedem Fall ans Herz legen. 

Bevor du den Tempel betreten darfst, musst du gegen eine kleine Gebühr deine Schuhe links neben dem Eingang abgeben – anschließend darfst du in eine farbenprächtige, hinduistische Welt eintauchen.  

Sehenswerte Märkte in Kuala Lumpur

Petaling Street

Das Shoppingparadies für alle, die noch das ein oder andere Souvenir kaufen wollen, befindet sich im Herzen Chinatowns. In der Petaling Street findest du Billig- und Plastikramsch jeglicher Art sowie einige Food-Stände. Insbesondere am Abend lohnt sich ein Besuch der Petaling Street, denn dann erwacht das Leben in der Straße erst richtig!

Alor Street Night Market

Hunger am Abend? Dann ab auf den Alor Street Night Market, wo sich Restaurants, kleine Food-Stände und Unmengen an Plstikstühlen aneinanderreihen. Hier findest du alles, was das Gourmet-Herz höher schlagen lässt zu einem günstigen Preis.

Chow Kit Market

Du möchtest dem Touristen-Trubel entkommen? Dann kann ich dir den Chow Kit Market absolut empfehlen, denn hier triffst du fast nur Einheimische, die Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch einkaufen und verkaufen. Auf dem Chow Kit Market kannst du noch ein wenig in das wahre Leben Kuala Lumpurs eintauchen und die leckersten Mangos kaufen. 

Sehenswerte Natur in Kuala Lumpur

KLCC Park

Dieser Park liegt direkt unter den Petronas Towers und lässt sich wunderbar mit einem Besuch kombinieren. Von hier hast du einen tollen Blick auf die Zwillingstürme und entkommst gleichzeitig dem Großstadt-Gewusel, denn der Park ist erstaunlich ruhig und gar nicht so überfüllt wie man meinen könnte. Am Abend finden hier -vor den Petronas Towers- kostenlose Wasserspiele statt, die du dir nicht entgehen lassen solltest, wenn du einen anstrengenden Sightseeing-Tag hinter dir hast. 

KL Forest Eco Park

Eine wunderbare Abwechslung ist auch der KL Forest Eco Park, bei dem du über Hängebrücken durch die Baumwipfel läufst. Teilweise begegnen dir auf der Strecke Affen, jedoch kaum Menschen. Da der Park kostenlos ist, lohnt sich ein Abstecher in jedem Fall! 

Orchid Garden

Wenn du ganz viel Ruhe haben möchtest, auf Orchideen stehst und trotzdem eine schöne Sicht auf Kuala Lumpur haben möchtest, dann kann ich dir den Orchid Garden, der Teil des Botanischen Garden ist, wirklich empfehlen. Der Besuch ist kostenlos!

Sehenswerte Shopping-Mall

Berjaya Timesquare

Ok, vermutlich denkst du dir jetzt…häh? Wieso sollte ich mir eine Shopping-Mall ansehen?! Tja, ich habe auch lange überlegt, ob ich sie hier mit aufnehmen soll. Aber wann hast du schonmal eine Shopping-Mall gesehen, in der du Achterbahn fahren kannst?! Ja, richtig gehört. Die Berjaya Shopping-Mall gehört mit zu den größten Einkaufszentren der Welt und in der Mail befindet sich ein Freizeitpark – mit Achterbahn! Für den Fall, dass du genug Zeit in Kuala Lumpur hast und dir langweilig ist, kannst du der Mall einen kurzen (oder längeren) Besuch abstatten. 

Tagesausflug von KL nach Putrajaya

Wenn du mehrere Tage Zeit hast in Kuala Lumpur, dann solltest du unbedingt für einen Tag in die 25 Kilometer entfernte Planstadt Putrajaya fahren.

In diesem Artikel erfährst du mehr über Putrajaya und wie du die Stadt auf eigene Faust erkunden kannst!

Günstig übernachten in Kuala Lumpur

Du suchst für dein Sightseeing Abenteuer in Kuala Lumpur noch nach einer günstigen Unterkunft und hast kein Problem damit, in einem Mehrbettzimmer zu schlafen? Dann kann ich dir dieses Hostel absolut ans Herz legen, denn im 37. Stock des Gebäudes befindet sich ein Infinity-Pool mit grandiosem Blick auf Kuala Lumpur!

Hast du noch weitere Tipps für Kuala Lumpur? Dann schreib sie gern in die Kommentare! Ich freue mich über weitere Tipps jeglicher Art und eure Geschichten.

Du willst immer auf dem neuesten Stand bleiben?
Dann folge meinem Reiseblog auf Facebook, Instagram, Pinterest und Twitter!

Dieser Reisebericht hat bislang noch keine Kommentare

Kommentiere diesen Reisebericht