Europa, Reise, Russland 2

2 Tage Moskau – Sehenswürdigkeiten & Tipps

18. Februar 2018

Dieser Artikel enthält Werbelinks. Kaufst du über einen dieser Links ein Produkt, bekomme ich eine kleine Provision. Das Produkt wird für dich NICHT teurer und du kannst meine Arbeit ganz einfach unterstützen. Liebsten Dank, Luisa


Seit ich Moskau verlassen habe, bin ich mir sicher, dass ich dieser Stadt einen weiteren Besuch abstatten werde. Dann möchte ich allerdings länger als 2 Tage bleiben und mehr von dieser großartigen Stadt sehen. Solltest du meine “Liebeserklärung an eine Stadt…” gelesen haben, weißt du sicher bereits, dass mich diese Stadt von Beginn an in ihren Bann gezogen hat! In diesem Artikel habe ich dir alle Sehenswürdigkeiten Moskaus aufgelistet, die ich während meiner 2-tägigen Reise besichtigt habe.

Moskauer Kreml

Wo fängt man in einer Großstadt wie Moskau am besten mit dem Sightseeing an? Ganz klar, am Kreml! Dieser liegt direkt im Zentrum der Stadt und zieht natürlich sehr viele Touristen an. Du kannst einige Teile des Kremls von innen besichtigen, allerdings blieb mir dafür zu wenig Zeit und so hielt ich mich ausschließlich außerhalb der Kreml-Mauern auf. Einen großartigen Blick auf das Gelände vom Kreml hast du von der großen Moskwa Brücke (Bolshoy Moskvoretsky Bridge).

Wenn du mehr Zeit mitgebracht hast, kannst du den Kreml natürlich auch von innen besichtigen. Hier kannst du dir eine Tour aussuchen und dein Ticket direkt online buchen!

Roter Platz

Direkt neben dem Kreml liegt der berühmte Rote Platz. Leider war dieser während meiner Anwesenheit aufgrund der Feier zum 870. Geburtstag Moskaus mit einer riesigen Tribüne zugebaut, die mir insbesondere den Blick auf die berühmte Basilius Kathedrale nahm. Doch immerhin konnte ich einmal über den Platz schlendern und die prächtigen Bauwerke rundherum bestaunen.

Staatliches Historisches Museum

Ein wahnsinnig imposantes Gebäude, welches auch aus einem Märchen stammen könnte und für mich zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Moskaus gehört, ist das staatlich historische Museum. Der dunkelrote Backsteinbau wurde vom Architekten Wladimir Sherwood extra für das Museum entworfen.

Für einen Museumsbesuch blieb mir leider keine Zeit, obwohl ich es richtig interessant gefunden hätte. Wenn du dich dafür interessierst, kannst du dein Eintrittsticket hier direkt online kaufen.

Auferstehungstor

Das erstmals 1680 errichtete Bauwerk grenzt direkt an das Gebäude des Historischen Museums. Die beiden Torbögen mit den spitzen Türmen wurden jedoch im Jahr 1931 von der Staatsmacht abgebaut, da es dem Militär die Durchfahrt auf den Roten Platz verhinderte. Das heutige Tor ist ein fast originalgetreuer Nachbau.

Kasaner Kathedrale

Einen absoluten Gänsehaut-Moment erlebte ich in der Kasaner Kathedrale, die ebenfalls auf dem Roten Platz steht. Da in der Kathedrale gerade ein Gottesdienst stattfand, ließ ich es mir nicht nehmen, auch einen Blick hinein zu werfen. Die mystische Stimmung in der Kathedrale wurde insbesondere durch die Gesänge noch einmal verstärkt.

GUM Einkaufszentrum

Das riesige GUM gilt als das bekannteste Einkaufszentrum Russlands und hat eine Verkaufsfläche von 35.000qm. Leider war das gesamte Gebäude während meines Besuchs von oben bis unten mit Lichterketten geschmückt – ein furchtbar kitschiger Anblick, obwohl das Gebäude eigentlich unglaublich imposant ist. Von oben hast du einen tollen Blick auf den roten Platz – nähere Infos dazu findest du bei Elisa.

Basilius Kathedrale

“Türme aus rotem Gold” heißt es in dem Lied von Dschinghis Khan über Moskau, wobei ich stets in die wunderschönen bunten, zwiebelförmigen Kuppeln der Basilius Kathedrale denken muss. Ein toller Moment, wenn du dann endlich direkt davor stehst! Für mich ist die Basilius Kathedrale eine der Top Sehenswürdigkeiten in Moskau.

Auch hier musste ich leider auf das Innere der Kathedrale verzichten. Solltest du Interesse daran haben, kannst du hier dein Ticket online buchen.

Lenin Mausoleum

An der Kremlmauer gelegen, steht das Mausoleum, in dem der einbalsamierte Leichnam Lenins liegt. An bestimmten Tagen ist das Mausoleum geöffnet und du kannst es kostenlos besuchen. Lenins Körper wird durch einen kugelsicheren Sarg aus Panzerglas geschützt.

Öffnungszeiten Mausoleum: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag & Samstag 10:00 – 13:00 Uhr

Patriarchen-Brücke

Nachdem ich die beiden Hauptattraktionen Moskaus gesehen hatte, ging es für mich weiter in Richtung Patriarchen-Brücke. Von hier hast du noch einmal eine fantastische Sicht auf die Moskwa und die Gebäude und Türme des Kremls. Doch damit nicht genug, denn von der Brücke hast du gleich zwei großartige Aussichten…

Christ-Erlöser-Kathedrale

Wenn du von der Insel Baltschug über die Patriarchen-Brücke gehst, läufst du direkt auf die prächtige Christ-Erlöser Kathedrale zu. Nachdem die 1883 gebaute Kathedrale während der Stalin-Diktatur 1931 zerstört wurde, wurde sie von 1995 bis 2000 wieder aufgebaut. Diese Sehenswürdigkeit hatte ich vorab überhaupt nicht auf dem Zettel und war somit ziemlich überwältigt, als sie plötzlich vor mir auftauchte.

Denkmal für Peter I.

Dieses Denkmal ist mir immer wieder ins Auge gefallen, da es einfach unfassbar groß ist und von vielen Punkten der Stadt sichtbar ist. Die Statue stellt ein Segelschiff dar, auf dem Peter der Große steht. Mit einer Höhe von 96 Metern gehört sie zu den höchsten Statuen der Welt!

Sieben Schwestern – Stalin-Hochhäuser

Sie ragen etliche Meter hoch in den Himmel, stehen in der ganzen Stadt verteilt und schieben sich immer wieder in dein Blickfeld: die sieben Hochhäuser, die im Auftrag von Stalin im sozialistischen Klassizismus erbaut wurden. Die riesigen Bauten erinnerten mich immer wieder an eine Mischung aus Hogwarts und dem Empire State Building. Die Gebäude werden teilweise als Wohnhäuser und Hotels genutzt. Eines ist der Sitz des Außenministeriums und ein weiteres der Campus der Lomonossow-Universität.

Aussicht von der Lomonossow-Universität

Eine richtig tolle Aussicht auf die riesige Stadt hast du in der Nähe der Lomonossow-Universität. Insbesondere die grüne Umgebung hat mich hier noch einmal zusätzlich überrascht!

Moskau City bei Nacht

Ein Bild, welches ich niemals mit Moskau in Verbindung gebracht hätte, sind die riesigen Wolkenkratzer des Stadtviertels Moskau City. Insbesondere am Abend geben die beleuchteten Türme, die am Ufer der Moskwa stehen, ein großartiges Bild ab. Die Bilder sind auf der gegenüberliegenden Seite, an der Füßgängerbrücke Bagration Bridge entstanden.

Metro-Stationen in Moskau

Moskau ist vermutlich die einzige Stadt, in der Metro-Stationen wahre Sehenswürdigkeiten sind! Die prunkvollen Stationen mit den riesigen Kronleuchtern machen das U-Bahn fahren zu einem besonderen Erlebnis! Wenn du das Metro-Netz in Moskau nutzen möchtest, empfehle ich dir eine Karte zu kaufen, die du mit Guthaben aufladen kannst. Diese wird vor jeder Fahrt an den Schranken gescannt und der Betrag wird von der Karte abgebucht. Eine Fahrt kostet gerade mal 35 Rubel, also ca. 50 Cent.

Übernachten in Moskau

2 Nächte habe ich in Moskau verbracht und in dieser Zeit im Jedi Hostel übernachtet. Das Hostel hat nur wenige Zimmer, ist total klein aber super gemütlich und das Personal ist unglaublich lieb und hilfsbereit. Trotz Mehrbettzimmer hast du ein bisschen Privatsphäre, da jeder Gast eine Art Koje bekommt, die du mit einem Rollo verschließen kannst.

Weitere Artikel über Russland

Tatarstan: Sehenswürdigkeiten, Highlights & Unternehmungen zwischen Orient und Okzident
Liebeserklärung an eine Stadt…

Warst du bereits in Moskau und hattest du vielleicht mehr als zwei Tage Zeit in der Stadt? Ich freue mich über deine Tipps und Sehenswürdigkeiten in den Kommentaren!


Du willst immer auf dem neuesten Stand bleiben?
Dann folge meinem Reiseblog auf Facebook, Instagram, Pinterest und Twitter!

2 Kommentare

  • […] Republik Tatarstan liegt im europäischen Teil von Russland, etwa 800 Kilometer östlich von Moskau. Tatarstan ist also kein eigenes Land, sondern gehört zur Russischen Föderation. Vergleichen […]

    Reply
  • […] 5 Tage Barcelona – Kurztrip in die Metropole am Mittelmeer – 2 Tage Moskau – Sehenswürdigkeiten & Tipps – 10 typische Touristen-Tipps für Wien – Antwerpen – der Schatz an der Schelde […]

    Reply
  • Kommentiere diesen Reisebericht