Asien, Reise, Sri Lanka 2

Ein Ausflug nach Yapahuwa – Sri Lankas unbekannte Perle

12. November 2018

Werbung - zu dieser Reise wurde ich freundlicherweise eingeladen. Nähere Infos erhälst du am Ende des Artikels.

Ohne große Erwartungen steige ich aus dem klimatisierten Bus, der auf einem verlassenen Parkplatz hält. Die Hitze schlägt mir ins Gesicht und es fühlt sich an, als würde ich mit voller Wucht gegen eine Wand rennen.

Ich mache mich auf den Weg in Richtung Yapahuwa Felsen, auf den ich bereits aus dem Busfenster einen Blick werfen konnte. Majestätisch überragt er die umliegende Landschaft. Der Yapahuwa Felsen ähnelt dem weitaus bekannteren Sigiriya Felsen, der jedoch viel mehr Besucher anzieht und als Wahrzeichen Sri Lankas gilt.

Auf dem Yapahuwa Felsen befinden sich die Überreste einer alten Klosteranlage – darunter ein alter Stupa. Da ich mich jedoch vorab kaum informiert habe, laufe ich ohne große Erwartungen los Richtung Felsen.

Bereits nach wenigen Schritten kommen mir die ersten Affen entgegen und mir wird langsam bewusst, dass ich zurück in Asien bin.

Der Aufstieg zum Yapahuwa Felsen

Nach einem kurzen und entspannten Spaziergang stehe ich plötzlich an einer steilen und schwindelerregenden Freitreppe mit schmalen Stufen und ohne Geländer. Diese Treppe führte früher zum Königspalast der mittelalterlichen Festung. Beim Anblick vergeht mir ein wenig die Lust, die schier endlos wirkende Treppe bei über 30 Grad hochzukraxeln. Doch mir bleibt nichts anderes übrig – ohne groß darüber nachzudenken, lege ich los.

Schweißperlen bilden sich auf meiner Stirn und bahnen sich ihren Weg über mein Gesicht, jeder Schritt wird zur Qual und teilweise muss ich mich mit den Händen an den folgenden Treppenstufen festhalten, um bei der steilen Treppe nicht das Gleichgewicht zu verlieren.

Auf einem Zwischenplateau mache ich eine kurze Pause, freue mich über meine Wasserflasche und genieße die erste Aussicht auf das umliegende Land. Doch das soll noch lange nicht alles gewesen sein – die nächsten Stufen warten bereits auf mich!

Nach einer weiteren Treppe erreiche ich ein größeres Plateau und ich denke mir „Geschafft – Ziel erreicht!“ Doch da täusche ich mich gewaltig. Nach einer gemütlichen Pause und unzähligen Fotos, entdecke ich linker Hand eine weitere Treppe. Es geht also noch weiter! Weiter nach oben…

Da ich mittlerweile ein wenig Kraft tanken konnte, mache ich mich auf den Weg zur nächsten Etappe. Die schattigen Plätze für eine kurze Pause werden immer weniger und die Sonne knallt ungebremst auf mich herunter.

Nach jeder Kurve denke ich…JETZT, jetzt bin ich da. Doch der Weg führt weiter nach oben. Ich bin kurz davor umzudrehen, denn mein Wasservorrat geht langsam dem Ende entgegen. Doch ich gehe weiter… und werde am Ende belohnt!

Die Aussicht vom Yapahuwa Felsen

Oben angekommen breitet sich vor mir ein unfassbares Panorama aus – die Aussicht auf die umliegende Landschaft ist der Wahnsinn und die Strapazen sind schnell vergessen. Das aufziehende Gewitter lässt das gesamte Szenario extrem dramatisch wirken und hier oben wird noch einmal sehr deutlich, wie unfassbar grün Sri Lanka ist! Eine wunderbare Kulisse…

Lohnt sich ein Ausflug zum Yapahuwa Felsen?

Ich denke, aus meiner bisherigen Beschreibung sollte die Antwort ziemlich eindeutig sein: Ja, ein Ausflug zum Yapahuwa Felsen lohnt sich in jedem Fall! Dadurch, dass der Felsen nicht von Touristenmassen überfallen wird, ist die Atmosphäre besonders schön und jeder noch so anstrengende Schritt ist es wert, denn du wirst mit einem fantastischen Panorama belohnt.

Solltest du dich für den Aufstieg zum Yapahuwa Felsen entscheiden, solltest du unbedingt ausreichend Wasser, Sonnencreme und ggf. eine Kopfbedeckung mitnehmen! Außerdem musst du deine Knie und Schultern bedecken! Ach und die Kamera sollte natürlich ebenfalls eine Selbstverständlichkeit sein.

Yapahuwa: Öffnungszeiten & Preise

Du kannst den Yapahuwa Felsen täglich von 6 Uhr bis 19 Uhr besuchen. Der Eintritt kostet 1000 LKR pro Person – das sind umgerechnet ca. 5 Euro.

Warst du bereits auf dem Yapahuwa Felsen? Falls ja, freue ich mich über deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Zu dieser Reise wurde ich im Zuge der TBCasia freundlicherweise von den Cinnamon Hotels, Sri Lankan Airlines und Sri Lanka Tourism eingeladen. Ganz herzlichen Dank dafür! Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Du willst immer auf dem neuesten Stand bleiben?
Dann folge meinem Reiseblog auf Facebook, Instagram, Pinterest und Twitter!

2 Kommentare

  • macbauso says: 19. November 2018 at 3:16 am

    Vielen Dank für diese kurze Beschreibung vom Yapahuwa Felsen, es scheint sich um einen kleinen Geheimtipp zu handeln. Was mich nur etwas traurig macht, ist Dein drittes Foto hier auf dieser Seite. Der Affe mit der Platstiktüte, korrigiere mich bitte wenn es doch keine Plastiktüte ist. Eine so schöne Landschaft und Natur und dann unser Zivilisationsmüll. Aber dennoch wenn es mich nach Sri Lanka verschlägt, den Yapahuwa Felsen habe ich mir bereits als Ziel notiert.

    Reply
    • Luisa says: 21. November 2018 at 8:01 am

      Vielen Dank für deinen Kommentar. Leider ist es wirklich eine Plastiktüte und leider ist es in Asien normal.. Überall siehst du Affen, die Getränkedosen, Chipstüten etc. erbeutet haben. Entweder sie klauen es den Menschen direkt aus der Hand oder sie finden es in den Mülleimern bzw. einfach in der Landschaft. Traurig, aber in Asien leider ein alltägliches Bild :(
      LG Luisa

      Reply

    Kommentiere diesen Reisebericht